ORANGENSAFT
AnbauZitrusfrüchte wie Orangen gedeihen besonders gut in den Tropen, Subtropen und am Mittelmeer weltweit auf etwa 9 Millionen Hektar Anbaufläche. 7-10 Monate nach der Blüte werden die Früchte geerntet. Ein Orangenbaum liefert bis zu 150 kg Früchte pro Jahr und bringt etwa 25-40 Jahre lang einen lohnenswerten Ertrag. Als Saftorangen hat man extra dafür besonders saftreiche Früchte gezüchtet. Orangen baut man häufig in Monokulturen an. Daher ist der Einsatz chemischer Mittel gegen Schädlinge und Krankheiten an der Tagesordnung.
Herstellung von Orangensaft
ErnteDie Orangen müssen per Hand gepflückt werden. Sowohl die Pflege der Bäume als auch die Ernte sind sehr arbeitsintensiv. Pflückt man die Früchte zu früh, ist der Saft leider recht sauer.Oft sind die Früchte bei der Ernte grün, da die orange Farbe erst nach kalten Nächten [etwa 5°C] entsteht, jedoch in den Tropen solche tiefen Temperaturen gar nicht existieren. Nach der Ernte sortiert man die Früchte nach Größe, Reife und Qualität.
Produktion von OrangensaftNun presst man die gewaschenen Früchte maschinell aus [Ausbeute: 40-50% Orangensaft]. Anschließend entzieht man die Aromastoffe. Nun erfolgt der Wasserentzug. Das Konzentrat hat etwa nur noch 20% des ursprünglichen Volumens. Dieses wir nun bei bis zu -18°C tiefgekühlt uns hält sich weit über ein Jahr problemlos. Um dann Orangensaft zu produzieren, wird das Konzentrat wieder mit Wasser verdünnt und die Aromastoffe wieder zugesetzt. Dabei ergibt 1 Liter Konzentrat mehr als 5 Liter Orangensaft. Durch die Konzentratherstellung ist der Transport viel billiger und außerdem lässt es sich viel länger lagern als frischer Saft. Je nach Sorte wird dem Saft künstlich noch nach dem Pressen ebenfalls eingefrorenes Fruchtfleisch wieder zugesetzt, zuweilen auch Vitamine. Zum Schluss muss der Saft bei 85°C kurz erhitzt werden [Pasteurisieren], um Mikroorganismen [z.B. Bakterien] abzutöten.
Frisch gepresster O-Saft... ist viel gesünder, da alle natürlichen Vitamine und Mineralstoffe noch erhalten sind.
Saft ist nicht gleich SaftMan unterscheidet ...
Saftart Erklärung
frisch gepresster Saft frisch gepresste Orangen [100% Orangensaft]
Direktsaft frisch gepresste Orangen [100% Orangensaft]; Saft wird nur noch pasteurisiert und abgefüllt
Fruchtsaft 100% Orangensaft, aus Orangensaftkonzentrat gewonnen, ohne Zuckerzusatz und ohne zusätzliche Aroma-, Konservierungs- und Farbstoffe [mit oder ohne Fruchtfleisch]; das Mischen verschiedener Säfte ist erlaubt
Nektar enthält mindestens 50% Orangensaft; Zucker darf nur bis zu 20% zugesetzt werden, aber keinerlei Aroma-, Farb- und Konservierungsstoffe
Fruchtsaftgetränk enthält bis zu 30% Orangensaft [Fruchtsaftanteil abhängig von der Fruchtsorte 6-30%]; die Produkte sind mit Zucker oder Süßstoff versetzt und dürfen auch künstlichen Aromen und Farbstoffe enthalten
Fruchtsaftschorle ein Gemisch aus Fruchtsaft [Anteil mindestens 50%] und Mineralwasser
Wir sind Weltmeister.... im Konsum von Fruchtsaft und Nektar. So trinkt jeder Deutsche pro Jahr etwa 37 Liter davon, davon 8 Liter Orangensaft.
TippDer Kauf von Bio-Früchten bzw. Bio-Orangensaft lohnt sich. Hierbei kommen keine chemischen Pestizide, Dünger und Insektizide zum Einsatz. Zudem haben sie keine gewachste Schale.