MANGOS UND PREDA
Zur deutschsprachigen Homepage von PREDA Was ist PREDA?PREDA ist eine Stiftung und Kinderschutzorganisation auf den Philippinen. Sie kümmert sich u.a. um benachteiligte Kinder und Jugendliche, die z.B. auf der Straße leben, drogenabhängig sind, sexuell ausgebeutet werden, mit HIV infiziert wurden oder unschuldig in Gefängnissen sitzen müssen. Diese NGO [Nicht-Regierungs-Organisation, nichtstaatlich] wurde 1974 durch Father Shay Cullen gegründet und mit der Hilfe vieler philippinischer sowie ausländischer Akteure und Förderer zu einer wirklichen Kraft und wichtigen Institution entwickelt. Mehr unter preda.org [englisch] oder auf preda.org/de [oder klicke auf das Logo links] und auch auf predafairtrade.net [englisch].
Preda-PowerSogar die Schließung von Militärstützpunkten wurde durch eine Kampagne von Preda bewirkt. Preda bietet den jungen Menschen z.B. Hilfe jeglicher Art, rechtliche Unterstützung, Unterkunft und Ausbildung. Die Organisation ermittelt gegen die Vergewaltiger der Kinder und bringt sie vor Gericht - auch international, auch die Bosse der Sextourismus-Industrie. Die Finanzierung erfolgt u.a. durch Spenden und den Verkauf von verschiedenen Produkten, z.B. fair gehandelten Mangos bzw. Mango-Produkten. Und Preda hilft den Mangobauern auf den Philippinen, sich von den großen Lebensmittelkonzernen zu trennen und ein besseres Leben durch fairen Handel zu führen. Father Shay Cullen wurde mehrfach für den Friedensnobelpreis nominiert und erhielt auch den Menschenrechtspreis in Weimar.
Preda und DWPDie Fairhandelsorganisation DWP [Logo Weltpartner; dwpeg.de] kooperiert mit der Kinderschutzorganisation Preda sowie dem Projekt Tatort - Straßen der Welt [mehr] beim Verkauf der beliebten Mango-Produkte. Du bekommst diese Waren in den meisten Eine Welt Läden und fairen Online-Shops. Unterstütze die Arbeit von Preda durch den Kauf von Weltpartner-Mangoprodukten wie getrocknete Mangostreifen, Mango Monkey Fruchtgummis, Mango Brotaufstrich, Mango Schnitze [Fruchtkonserve], Mango Fruchtsirup, Mango-Kokos-Bällchen, Smoothies oder Säfte. Besuche uns doch einfach einmal im Weltladen.
Ein BeispielAndre war 12 Jahre alt, er pflegte mit seinem kleinen Fahrrad durch die Straßen zu fahren und sammelte weggeworfene Flaschen und Metallschrott für das Recycling. Er ging nicht mehr zur Schule, um Geld zu verdienen, damit er seine 6 Geschwister ernähren konnte. Ein Polizeibeamter, der seine Verhaftungsquote erfüllen wollte, um eine Beförderung zu bekommen, verhaftete Andre, obwohl dieser kein Verbrechen begangen hatte. Er wurde verhaftet und in eine Zelle der Polizeistation gesteckt, in der bereits erwachsene Kriminelle, Vergewaltiger und Mörder eingesperrt waren. Er wurde von den Gefangenen zum Arbeitssklaven gemacht und in der Nacht wurde Andre sexuell missbraucht. Er war fast 4 Monate in der Zelle der Polizei, obwohl es illegal war, ihn dort festzuhalten. Er war inhaftiert worden, weil er angeblich Schrott im Wert von nicht einmal 5 Euro gestohlen haben sollte. Sozialarbeiter von PREDA fanden ihn und baten den Richter, ihn frei zu lassen und in Obhut und Pflege nehmen zu können, bis sein Fall vor Gericht verhandelt werden würde. Andre war traumatisiert und seine Familie litt noch mehr Hunger durch den weggefallenen kleinen Verdienst. Armut kennt keine Gerechtigkeit, keine Entschädigung, kein Ende. Er brauchte Monate, um sich im Preda-Kinderheim zu erholen, wo er alle menschliche und seelische Zuwendung bekam, die er brauchte und vermisst hatte. Er erhielt Bestätigung, Respekt, Verständnis, Menschenwürde und ein neues Selbstwertgefühl. Sein Leben erhielt einen neuen Sinn. Er wurde ein guter Schüler mit Selbstdisziplin sowie Selbstachtung, und er fand gute Freunde. Die Klage wegen der [falschen] Beschuldigungen wurde mit Hilfe des Preda Legal Teams abgewiesen, die mit dem Gericht gut zusammenarbeiteten, und Andre ging straffrei aus. [Quelle: preda.org, freie Übersetzung aus dem Englischen]
jungleshop.infoMangosMangos und Preda