BANANEN HANDEL
Schuften für die ReichenEine Hand voll multinationaler Konzerne kontrolliert den internationalen Bananenmarkt zu 80%: Chiquita, Dole, Del Monte, Fyffes und Noboa. Für sie schuften Tagelöhner in aller Welt unter unglaublich schlechten Bedingungen.
Billigbananen aus dem SupermarktDu freust Dich, wenn Du im Supermarkt billige Bananen kaufen kannst? Doch das hat seinen Preis. Vom Erlös der Bananen im Discounter bekommt die Arbeiterin bzw. der Arbeiter gerade einmal 4% ab! [20% gehen an die Produktionsfirma, 23% für den Transport, 12% EU-Zoll, 12% für Großhandel und Reifung sowie 29% der Einzelhandel.]
Im konventionellen Bananenhandelgibt es menschenunwürdige Bedingungen, Löhne, die die Grundbedürfnisse nicht befriedigen, Arbeitstage von bis zu 15 Stunden, Gesundheitsgefährdung durch Pflanzenschutzmittel, Diskriminierung und sexuelle Belästigung von Frauen, Kinderarbeit und die Ökosysteme werden in kurzer Zeit komplett zerstört, weil Insektizide, Pestizide und Dünger an der Tagesordnung sind.
Die Lösungbringt der faire Bananenhandel. Vergleichsweise erhält der Produzent im Fairen Handel etwa 20% vom Bananenerlös statt 4%.
Fairtrade nutzt allenBananenbauern, die für BanaFair produzieren, erhalten für ihre Arbeit einen gerechten Lohn, von dem man auch leben kann. Auch Entwicklungsprojekte finanziert man mit. Zugleich wird durch biologischen Anbau gewährleistet, dass keine Pestizide oder Kunstdünger verwendet wurden. Mehr zum Fairen Warenhandel sowie das Fairtrade-Symbol findest Du hier. Zudem haben wir auch genaue Informationen zu Fairhandelsorganisationen. Informiere Dich zusätzlich auf der Homepage von BanaFair und bei der Kampagne Make Fruit Fair. 2014 beispielsweise wurden in Deutschland 51.450 Tonnen fair gehandelte Bananen und Südfrüchte verkauft [63% mehr als im Vorjahr]. Dies ergab einen Umsatz von 92,4 Mio. Euro.
Fairtrade in SupermärktenAuch einige Discounterketten führen Waren aus fairem Handel oder Bioprodukte, so auch Bananen. Gegen deren Kauf ist theoretisch nichts einzuwenden und unterstützt die Idee des fairen Handels. Beachte aber auch, dass die Verkäuferinnen und Verkäufer hier bei uns manchmal nicht ganz so fair behandelt und auch nicht so ausreichend bezahlt werden. Der Einkauf im Weltladen ist daher also noch wesentlich fairer, da die MitarbeiterInnen entweder ehrenamtlich arbeiten bzw. keinen Niedriglohn bekommen. Hier die genaue Aufschlüsselung des Preises für BanaFair-Bananen. [Download-Quelle: www.makefruitfair.de]
Achte beim Einkauf von Früchten auf folgende Symbole ...
Zeichen für Fairen Handel Bio-Siegel [Beispiele]
Klicke auf die Logos, um die jeweiligen Webseiten zu öffnen.