ANANAS HANDEL
Der Ananas-Weltmarkt wuchs seit 1998 um etwa 50%. Das zeigt, dass die Ananas eine der wichtigsten Früchte auf dem Markt ist.
Konventioneller [herkömmlicher] AnanashandelDen Großteil des Ananasweltmarktes haben riesige multinationale Konzerne unter sich aufgeteilt und machen damit ebenso riesige Profit. Allen voran Dole, Del Monte, Fyffes und Chiquita. Da bleibt natürlich für die Arbeiter(innen) auf den Plantagen nicht mehr viel übrig; sie bekommen maximal 4% des Erlöses ab. Deshalb sind die Bedingungen für sie allgemein schlecht. Sie leiden z.B. unter Armutslöhnen, langen Arbeitstagen, Gewerkschaftsunterdrückung und Gesundheitsproblemen durch die Arbeit mit giftigen Chemikalien. Und auch die Einzelhandelsunternehmen wollen noch mitverdienen [es sind 41%].
Im konventionellen Handel ist die Verwendung von Chemikalien wie Insektiziden, Pestiziden und Kunstdüngern ein unheimliches Problem. Die Ananaswirtschaft trägt so die Verantwortung für extreme Umweltschäden in den Produzentenländern, aber auch für die Vergiftung von Menschen, Tieren und Umwelt.
Die Alternativeist einzig und allein der faire Ananashandel kombiniert mit ökologischem Landbau.
Fairtrade-VorteileIm fairen Handel erhalten die Produzent(inn)en einen gerechten Lohn. Zudem sind menschenwürdige Arbeits- und Lebensbedingungen garantiert. Außerdem können in den Kooperativen [Genossenschaften] Entwicklungsprojekte gefördert werden [z.B. Schulen, Gesundheitsstationen, Schulung der Bauern].
Gute soziale und ökologische Bedingungengelingen durch kombinierte Bio- und Fairtrade-Zertifizierung [d.h. die Produkte erhalten unter strengen Auflagen entsprechende Siegel], wie man sie u.a. bei Kleinproduzenten in der Nordregion von Costa Rica, Kamerun und in Ghana findet, Leider bilden diese Unternehmen immer noch die Minderheit im Früchtehandel, und zwar so lange, wie Konsumenten in den westlichen Ländern Billigware in den Discountern kaufen und nicht auf die Zertifizierung der Produkte achten.
Mach mitAchte beim Kauf von Ananas, Ananassaft und Smoothies, getrockneten Ananas oder anderen Produkten auf die Symbole für fairen Handel und für ökologischen Anbau. Mehr zum Fairen Warenhandel sowie das Fairtrade-Symbol findest Du hier. Zudem haben wir auch genaue Informationen zu Fairhandelsorganisationen. Informiere Dich zusätzlich auf der Homepage der Kampagne Make Fruit Fair.
Achte beim Einkauf von Früchten auf folgende Symbole ...
Zeichen für Fairen Handel Bio-Siegel [Beispiele]
Klicke auf die Logos, um die jeweiligen Webseiten zu öffnen.